Home
Leistungen / Kurse
Welpenprägekurs
Erziehungskurs

Agilitykurs

Agility II

Spielstunden

Mantrailing
Nasenarbeit
Problemhunde
 Intensivkurs

Spürhundearbeit

Apportiertraining

TrickDog

Treibball

Lesenswertes
So finden Sie uns
Links

Treibball über positive Verstärkung

 

Es geht um Bewegung, klare Kommunikation, Geschicklichkeit und gutes Teamwork. Der Entwickler dieser „Sportart“ (Jan Nijboer) hat sich am Regelwerk unter anderem von der Hütearbeit mit Hunden an Schafen inspirieren lassen, aber deshalb ist diese Freizeitbeschäftigung nicht nur für Hütehunde geeignet, sondern für alle Rassen. Das Ziel ist es einen Ball oder viele Bälle „einzusammeln“ und in ein Tor zu treiben. Es ist ein Teamwork – Hunde dürfen sich mit den Bällen nicht allein vergnügen! Bälle werden nur auf Signal getrieben.

Treibball kann jeder Hund erlernen – vom Yorshire Terrier bis zum Bernhardiner! Die Ballgrößen sollten allerdings angepasst werden. Auch wenn nicht jeder Hund es bis zur Perfektion treiben wird, die Kommunikation zwischen Mensch und Hund wird auf jeden Fall verbessert und dadurch entsteht auch eine bessere  Mensch-Hund-Bindung.

Treibball ist auch speziell für ältere Hunde geeignet, die z.B. Agility aufgrund ihres Alters oder erster Wehwehchen nicht mehr machen können. Auch für den Menschen ist Treibball weniger körperlich anstrengend als z.B. Agility.

Hunde lernen die Bälle mit der Nase oder den Pfoten zu treiben. Jeder Hund entwickelt mit der Zeit seine eigene Treibtechnik.  Alles ist erlaubt, aber der Ball darf nicht kaputt gehen.

Treibball ist eine sehr abwechslungsreiche  und sinnvolle gemeinsame Beschäftigung bei der spielerisch auch der Grundgehorsam gefestigt wird. Zu den wichtigsten Übungen gehören „Voraus“ senden und die Impulskontrollübungen wie „Bleib“, „Anker“, den Hund auf Distanz dirigieren zu können und natürlich das Treiben der Bälle.

Wir arbeiten in diesem Kurs mit einer Kombination aus Körpersprache und Wortsignalen.

 

  Kursgebühr: 120 € (10 x 1,5 Stunden)

 
Top